Regionalzüge halten zum Bundesfest in Büttgen

Regionalzüge halten zum Bundesfest in Büttgen

Eine gute Nachricht haben die Deutsche Bahn und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) jetzt der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen für die Ausrichtung des Bundesfestes im September mitgeteilt: Die Regionalzüge RE4 und RE13 werden am Festsonntag, 20. September, zusätzlich am S-Bahnhof in Büttgen halten. Die Linie RE4 pendelt zwischen Aachen und Dortmund, der „Maas-Wupper-Express“ (RE13) verbindet die niederländische Grenzstadt Venlo mit Hamm in Westfalen. „Die gute Verkehrsanbindung durch die Autobahn sowie die S-Bahnlinie 8 war bereits ein Faustpfand in unserer Bewerbung für das Bundesfest. Mit dem zusätzlichen Halt der Regionalzüge können nun vor allem auch die vielen aktiven Schützen aus dem Grenzgebiet und den Niederlanden sowie aus der Ruhrregion auf einfachem Wege nach Büttgen kommen“, sagt der Zweite Brudermeister und Leiter des Orga-Teams zum Bundesfest, Siegfried Hämel. Sobald die Fahrpläne der Regionalbahn durch die Deutsche Bahn veröffentlich sind, werden sie auch auf der Internetseite zum Bundesfest (www.bundesfest2015.de) bekannt gegeben.

Die Bruderschaft erwartet am Sonntag des Bundesfestes mit Gottesdienst und großem Umzug rund 15.000 Gäste in Büttgen. Neben den Bemühungen um die Anbindung mit den Regionalbahnen gehört der Aufbau eines Verkehrsleit- und Parksystems zu den großen Aufgaben bei der Organisation der Veranstaltung. Der gesamte Ort wird für den Besucherverkehr gesperrt sein. Für die Busse wird es Haltestationen nahe des Sportforums geben, für die außerhalb gelegenen Pkw-Parkplätze ist ein Shuttle-Service eingerichtet. Vor allem für die Schützenbrüder aus dem Kaarster Stadtgebiet wird am Festsonntag die Buslinie 860 von 8 bis 21 Uhr im 30-Minuten-Takt fahren.

zurück