Büttgen

Büttgen
Kirche St. Aldegundis

Das im 9. Jahrhundert erstmals als „Budica“ schriftlich erwähnte Büttgen hat derzeit etwa 6.400 Einwohner und ist seit 1975 ein Kaarster Stadtteil. Dennoch ist den Büttgenern ihre Individualität geblieben. Das Dorf blickt auf eine lange Geschichte zurück. Jan van Werth, der große Reitergeneral des 30 jährigen Krieges, wurde hier geboren. Eine Feierstunde zu seinem Todestag erinnert in Anwesenheit der Nachfahren und zahlreicher Gäste in jedem Jahr an den großen Sohn.

Mit dem renommierten Leistungszentrum für Bahnradsport (allein 2 Olympiasieger, zahlreiche Welt- Europa- und Deutsche Meister haben hier ihre sportliche Wiege), dem Hallenbad und der Sportanlage des VfR-Büttgen genießt das Dorf sportlich einen guten Ruf.

Die Sankt Aldegundis Kirche, ein sehenswerter romanischer Bau aus dem 12 Jahrhundert und der umgebende Ortskern, der in den 70 er Jahren neu gestaltet wurde, bilden mit seinen einladenden Geschäften und Lokalen den Mittelpunkt des Dorfes. Von der Autobahn kommend grüßt den Besucher schon von weitem die aus dem 18. Jahrhundert stammende und vor einigen Jahren vollständig renovierte, wieder voll funktionsfähige BraunsMühle.

Es gibt vieles zu entdecken und die Büttger Bürgerinnen und Bürger beantworten jede Frage.

Besuchen Sie unser Dorf!